German Technology Racing geht den nächsten SchritT

Im dritten Jahr wird die Equipe aus Untermünkheim noch breiter aufgestellt sein. Gemeinsam mit Hauptsponsor CUBE möchte man eine einzigartige Community aufbauen. Für den Unterbau sorgt das GTR Team in gewohnter Weise, zusätzlich haben die bisherigen CUBE Factory Pilots und ausgewählte Co-Pilots nun die Chance ebenfalls vom Team betreut am Start zu stehen. 

 

„Wir möchten unser Wissen, den Team Spirit und die bekannte professionelle Nachwuchsarbeit auf breite Füße stellen“ sagt Sam Weber, der ab diesem Jahr das Team managen wird. In der Spitze wird GTR wie gehabt im XC Bundesliga und Weltcup Zirkus zu finden sein. Neben den bekannten Aktivitäten will man aber auch Marathon und Szene Events wie das Bike Festival in Riva abdecken.

„Wir unterstützen das Team schon sehr lange und sind von der Entwicklung in den letzten Jahren begeistert. Für uns ist es sehr wichtig Nachwuchssportler zu unterstützen und Ihnen mit unserem Material die Möglichkeit zu bieten an die nationale und internationale Spitze anzuknüpfen oder sich dort zu etablieren. Die Kombination aus Nachwuchsarbeit und Spitzensport ist in dieser Form deutschlandweit einzigartig, daher mussten wir nicht lange überlegen diesen Schritt zusammen mit dem Team zu gehen.“, so Marko Haas, CUBE Marketing. 

Neue Gesichter wie Janine Schneider welche in 2018 die Trans Alb gewinnen konnte werden das Team in dieser Hinsicht bereichern. Neben Schneider werden noch weitere bisher von Cube gesponserte Einzel- Fahrer zur Equipe hinzustoßen, so sieht es das Konzept vor. Haas sieht vor allem auch hier einen großen Mehrwert: „Wir bieten unseren Factory und auch Co-Pilots somit erstmalig die Chance auch in eine Teamstruktur eingegliedert zu sein und während den Rennen den Techsupport des Teams in Anspruch zu nehmen.“

 

Aktuell laufen die Vorbereitungen für die kommende Saison, das Trikot wird sich ändern, die Factory Pilots müssen integriert werden, Logistik und Team als solches muss sich neu finden.